top of page

LUCIA CZECH

Wendepunkte meines Lebens -

was mein Herz berührt und geheilt hat:

  • Ethno-Musiktherapie: ankommen in mir und der Freude für andere Menschen wertvoll zu sein mit dem was ich wirklich kann. 

  • Holistischer Schamanismus: Heilung meiner Wahrnehmung, Intuition & Selbstvertrauen.

  • Familienstellen mit schamanischer Integrationsarbeit: Aufräumen meiner Wurzeln

  • Achtsamkeitsbasiertes Ichgrenzbewusstsein - Entwicklung meine Ichgrenze und Klarheit darüber wer ich wirklich bin.

  • Training Tiefenimagination - Begegnung mit meinen inneren Bildern/Begleitern: Heilen, Heilen, Heilen

IMG_0372(1)_edited.jpg

Zeit für Wandel in deine Verbundenheit bedeutet zu dem zurück zu kehren wer wir wirklich sind: GANZ und VERBUNDEN mit dem was dir wertvoll und kostbar ist - deinem innersten Kern. Mit Bewusstsein können wir ALLES lösen was uns hindert ein lebensbejahender und lebensfroher Mensch zu sein. Wir können uns allem entledigen, was nicht (mehr) zu uns gehört und wir sind verpflichtet dazu zu WACHSEN. 

Für mich spiegelt sich im Bewusstsein Sinn und Sein unserer Existenz. Ja, Existenz ist gleichgesetzt mit Bewusstsein. Wir sind die göttliche Quelle. Wir sind Bewusstsein. Das Bedürfnis der Seele, die dem Bewusstsein entspringt, ist FREUDE und WACHSTUM. 

In veränderten Bewusstseinszuständen (wenn wir zb unseren Körper zur Ruhe bringen und unser Gehirn entspannen), haben wir die Möglichkeit der tiefen Weisheit der Schöpfung in uns selbst zu begegnen die uns bei unserer Entwicklung unterstützt. Diese Erfahrungen berühren uns tief, da sie aus unserer Tiefe entspringen die mit der Quelle verbunden sind. Hier "wissen" wir nicht aus dem Verstand, wer wir wirklich sind: ganz, heil, SchöpferIn. 

Die Musik, Klang, Bewegung sind Hilfsmittel die uns zu diesen veränderten Bewusstseinszuständen führen. Ziel ist immer das selbe: uns selbst begegnen. Uns durch transzendente Erfahrungen weiter entwickeln zu wollen weil das Leben Entwicklung IST und wir in dieser Erfahrung uns dessen bewusst werden. Mit unserem ganzen Wesen.

Ich möchte dich dazu ermutigen, dich dieser Erfahrung zu öffnen. Es ist die Erfahrung wo du ganz bist und vollkommen richtig.

Wahrscheinlich wirst du schmerzhaften Erfahrungen begegnen. Doch in unserem gemeinsamen, geschützten Raum, hast du alles notwendige um da gehalten durch zu gehen und schließlich transformiert hervor zu kommen. 

Sich dem vergangenem Schmerz zu stellen ist Teil des Wachstumsprozesses eigene Ängste zu lösen. Die Angst davor, zu klein, zu unzulänglich, zu schwach zu sein, wurde uns implantiert. Sie ist ursprünglich nicht von uns! Deshalb können wir sie auch zurück geben wenn wir uns dazu entschließen.

 

herzlich willkommen(13).png

AUSBILDUNGEN & INSPIRATIONSQUELLEN

2023       Fortbildung Trauma in der Familie erkennen und behandeln 

2023        Visionsuche        

 

2023        Die Lehre von Grigori Grabovoi bei Carola Sarrasin

                 (Thailand Project) TP1,2+3 

2022 - 2025      Deep Imagery Distance Learning Training, Stephen

                              Gallegos, New Mexico

2018 - 2023  Ausbildung "Tanz der Schamanin: Ritueller Trancetanz und

                     Trancehaltungen nach Felicitas Goodman im

                      therapeutischen Kontext" bei Gudrun Fischer und Christiane

                      Tutschner

2017-2018    Institut für Horizologie bei Dr. med. Klaus Blaser:

                         Self-Boundary Awareness Coach&Counselor

2016           Abschluss Präventiv Gesundheitstrainer am KIWA Institut

2011 - 2016   Traumarbeit Ausbildung Basis bei Ortrud Grön in der

                         Bayrischen Akademie für Gesundheit

 

seit 2013       Ausbildungen in Psychoenergetische Kinesiologie,                                     Aufstellungsarbeit, Holistischer Schamanismus,

                         Reinkarnationstherapie am KIWA Institut


seit 2011        fortlaufend Weiterbildungen und Supervision

                         Musiktherapie (unter anderem Sterbebegleitung mit

                         Musik, Musik im Ritual, Musik im Märchen,

                         Klangreisen bei Uschi Laar (Institut für Harfe - und                                 Musikheilkunde)

 

2007 - 2011  Lehrgang Altorientalische Musiktherapie am Institut

                         für altorientalische Musiktherapie bei Prof.(FH) Priv.-

                         Doz. Mag. Dr. Gerhard Tucek in Rosenau/Wien in

                         Kooperation mit der GAMED Wien

 

2000 - 2002    Kolleg für Bautechnik / Farbegestaltung in Baden bei

                             Wien

 

Die Musik begleitet mich seit ich mich erinnern kann. Sie war mir immer Trost, Halt, Spiel, Spiegel und Freundin. 


 

BERUFSERFAHRUNG

2021 - bis dato    Als Musiktherapeutin bei CHANCE B (Gleisdorf,

                                 Hartberg)

2020 - bis dato   Freiberufliche Musiktherapeutin in Österreich

2013 - 2019  Musiktherapeutin in freier Praxis in Deutschland

                         (Leipzig)

2015 - 2019    Freiberuflich als Energetikerin, Aufstellerin, 

                          Ritualleiterin in Leipzig

2013   Musiktherapeutin in unterschiedlichen Einrichtungen in

             Österreich

2002 - 2015    Restauratorin von Stuck, Stein, Vergoldungen

bottom of page