Psychoenergetische Kinesiologie

Die Psychoenergetische Kinesiologie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, um körperliche und seelische Beschwerden auszugleichen, Potenziale zu fördern, das eigene Wohlbefinden zu verbessern und um letztlich unser System Körper-Geist-Seele wieder in sein Gleichgewicht zu bringen.

Der Name Kinesiologie stammt aus dem Griechischen (kinesis) und bedeutet Lehre der Bewegung. Der Muskeltest (Muskelmonitoren = Biofeedback das durch den Spindelzellenmechanismus der Muskeln möglich ist) gibt uns Auskunft über physische und psychische Disharmonien in Körper, Geist und Seele. In der Kinesiologie steht der Muskel im Mittelpunkt. Der Muskeltest hat mehrere Aufgaben. Zum einen zeigt er an welcher Bereich zu bearbeiten ist, zum anderen ist er ein wichtiger Teil der Behandlung selbst.


Indem wir die Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen können wir zu unserer Gesunderhaltung beitragen.

Das Leben bedeutet Entwicklung = Veränderung = Wandel. Diese Veränderungen zeigen sich natürlicherweise auch im Gehirn. Deshalb ist die Gehirnintegration (Biochemie) ein wesentlicher Bestandteil der kinesiologischen Praxis.
 

Äußere und innere Stressoren können gefunden und gelöst werden.

Für wen sind kinesiologische Balancen geeignet?

Für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

 

Lebenseinstellungen können überprüft und verändert werden. Alte Muster und Überzeugungen werden durchleuchtet und die Weichen für neue Ziele werden gestellt.
Voraussetzungen werden geschaffen um Altes loszulassen, die Kräfte werden mobilisiert um Neues zu sehen und zu gestalten.


Biochemische Vorgänge im Gehirn werden aufgespürt und die energetischen Voraussetzungen geschaffen, um sie, wenn notwendig, zu verändern.
Sehen Sie dazu auch den Menüpunkt Gehirnintegration.
 
P.E.K. ist eine holistische Sichtweise die auch Praktiken aus anderen energetischen Heilmethoden verwendet und integriert. Mit dem kinesiologischen Armmuskelttest wird das Unterbewusstsein direkt angesprochen und zur Mitarbeit angehalten.
Wenn man bedenkt, dass das Unterbewusstsein 90% ! unserer Handlungen steuert, kann man sich das Potenzial, dass mit P.E.K. aktiviert wird, in etwa vorstellen.

Alles Verdrängte darf ans Tageslicht und zwar in dem Ausmaß und Tempo, welches das Unterbewusstsein bestimmt.


„Nichts muss erzwungen werden – alles darf geschehen“.

Alle kinesiologischen Balancen sind kein Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Sie dienen ausschließlich einer zusätzlichen Unterstützung.

 

Ziel ist es Energieblockaden
aufzulösen und das Körpersystem
zu harmonisieren.

_MG_0826.JPG