Schamanische Einzelsitzung

Schamanismus ist die Ur-Medizin überall auf der Erde. Im Schamanismus ist alles miteinander verbunden, und wir Menschen sind Teil dieses großen Ganzen. Getragen von Mutter Erde und beschützt von Vater Himmel. Alles hat darin seinen Platz und seine Ordnung.

Das Leben beinhaltet Wachstum und Ent-Wicklung. "Modernes" Leben gibt uns oft genug Herausforderungen die wir alleine nicht wirklich meistern können. Initiationsriten sind so gut wie verloren gegangen. Den ältesten Rat gibt es nicht mehr. Es ist kaum noch jemand da, der uns Mädchen und Jungen in das Erwachsenenleben einführt. Dies und viel mehr stellt uns vor Situationen in denen wir Unterstützung benötigen.

"Schamanismus" gibt uns eine wertvolle Möglichkeit an die Hand, für unsere komplexen Probleme Lösungen zu finden die dem GANZEN und uns Selbst dienen. WIR SIND DAS GANZE. Wir sind Teil davon.

 

Energetische Disbalancen werden schamanisch ausgeglichen. Ich persönlich verbinde mich mit der nichtalltäglichen Wirklichkeit und deren Wesenheiten und Weisheit am leichtesten über Musik und Rhythmus. Dies findet in ganz unterschiedlichen - teils eigenartigen klingenden - Klangerlebnissen statt.

Die Musik ist dabei sehr vielfältig und kann zum Teil sehr fremd, seltsam aber auch schön und berührend klingen und wirken. In diesem Raum gibt es keine richtigen und falschen Töne. Es gibt Harmonie und Disharmonie. Und diese sind ein Spiegel unseres Inneren. Es ist der Resonanzraum der uns zur Verfügung steht als dieser Spiegel und uns einerseits etwas über uns offenbart und andererseits gleichzeitig den Raum für Ganzwerdung und Harmonisierung bereit stellt. Die Musik ist sozusagen das Instrument welches uns die Disonanzen offenbart und das Instrument mit dem wir die Harmonie wieder herstellen.

Rhythmus, rhythmische Anregungen sind im Schamanismus der wesentliche Aspekt für das Trancebewusstsein in dem der Schamane/die Schamanin auf Reise geht. Dieses Trancebewusstsein steht uns allen zur Verfügung und ist der 3. Bewusstseinszustand neben Wachen und Schlafen. Er spielt dabei eine wichtige Rolle bei der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Es sind die veränderten Gehirnwellen die uns in eine erhöhte Wachsamkeit mit gleichzeitiger Entspannung führen. Es ist dies ein sehr heilsamer Zustand der in der westlichen Welt leider hauptsächlich mit Drogen oder Hyptnose in Verbindung gebracht wird und damit an Wertschätzung in seiner ursprünglichen Funktion verloren hat.

Diese Trancezustände sind durch rhythmische Anregungen (Trommel, Rassel, etc.) oder auch durch tiefe Entspannungsprozesse zu erreichen. Man ist dabei bei vollem Bewusstsein und kann jederzeit aus der Trance wieder aussteigen. Es wird alles erinnert was in der Trance erlebt und erfahren wurde. Man kann Erfahrenes unmittelbar erzählen und gleichzeitig in der Trance bleiben. Oft sind die Erlebnisse jedoch so intensiv und umfangreich, dass wir eher einen Gesamteindruck mit zurück bringen. Die damit verbundenen Gefühle stehen uns auch nach der Trance zur Verfügung und bereichern unseren Alltag.

In einer schamanischen Einzelsitzung gehe ich für Dich in Trance und bringe all das zurück was im Moment fehlt und Du für Deine Ganzwerdung brauchst.

Oder ich finde das auf, was zu viel ist und gebe es mit Achtung und Würde zurück an den Ursprungsort / die Ursprungsperson.

SCHWITZHÜTTE ZU SOMMERBEGINN für unser Inneres Kind(5).png
_MG_0209.JPG
23_edited.jpg

Die Trommel ist das wichtigste Werkzeug für die Schamanin.