SBAT KURS: SELF-BOUNDARY AWARENESS TRAINING

DER KURS FÜR DEINE GELINGENDE ABGRENZUNG
"Ein freundliches Nein dient allen."

Nächster Kurs:

                  Start im Jänner 2023

 

Mein persönliches Anliegen ist es Menschen dahin zu begleiten wo sie größtmögliche Geborgenheit, Schutz und Sicherheit haben: in sich selbst.

Aus dieser inneren Geborgenheit wirst du dir Selbst sowie deinen Mitmenschen mit mehr Achtung, Wertschätzung und Mitgefühl begegnen.

Dieses Training eignet sich für dich, wenn

Es genügen 1-2 der genannten Sätze in denen Du Dich wieder findest um aus dem Kurs großen Nutzen für Dich zu ziehen.

 

ZIELE des Trainings:

  • Bewusstwerdung wirkender Dynamiken hinsichtlich der Wahrnehmung von eigenen und fremden Grenzen.

  • Lernen ein bestimmtes und bestimmendes, freundliches NEIN zu formulieren ohne Schuldgefühle.

  • Entwicklung von Achtsamkeit den eigenen Körperempfindungen gegenüber um mögliche Grenzverletzungen wahrnehmen zu können.

  • Die mentale Ich-Grenze entscheidet darüber wie wir mit unseren Mitmenschen in Beziehung treten.

        Wir lernen, dass dieses Gestalten bei uns liegt und bei der anderen Person.

  • Im Training lernst Du was passiert Deinen unangenehmen Gefühlen zuzustimmen und dessen positiven Effekt.

  • Du lernst was es bedeutet angenehme, kraftvolle Gefühle zu teilen oder wenn Du es als nötig erachtest, auch für Dich zu behalten.

  • Du lernst Deine eigenen destruktiven Muster im Umgang mit Deinen Mitmenschen bewusst wahrzunehmen und zu verändern.

  • Das Training wird Dir zu mehr Mitgefühl, Empathie und Selbstachtung verhelfen.

  • Du wirst Klarheit entwickeln und lernen wie Du das neue Wissen und die neuen Erfahrungen dazu einsetzen kannst mehr Harmonie, Wertschätzung und Respekt in Deinen Beziehungen im beruflichen wie im privaten Bereich zu erlangen.

  • Du wirst insgesamt den Menschen mit mehr Achtsamkeit und Achtung begegnen.

 

 

Anforderungen für die Teilnahme

Für die Teilnahme am 8wöchigen Training ist Motivation und die Bereitschaft für tägliches Üben und das Führen von Tagebuch von mindestens 20 Minuten unerlässlich.

Für die online-Version ist eine stabile Internetverbindung und ein funktionierendes Mikrofon erforderlich sowie ein ungestörter Raum für die Zeit unserer Treffen.


Ergänzend zum Theorie-Input ist der Austausch der gemachten Erfahrungen innerhalb der Gruppe ein wichtiges Element.

Jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit gemachte Erfahrungen mitzuteilen und Fragen zu stellen.


Struktur des Kurses: online oder Präsenz

9 online-Treffen innerhalb von 8 Wochen zu je 120 Minuten mit TeilnehmerInnen + ein 10. Treffen 3 Monate nach dem 9. Treffen.

9 Präsenztreffen am Abend und ein Samstag oder Sonntagnachmittag für Wahrnehmungsschulung.

Wissenschaftliche Forschungen des MBSR Trainings haben bestätigt, dass tägliches Üben einer neuen Fertigkeit über 8 Wochen zu neuronalen Veränderungen führt.

Aktuelle Termine findest du unter dem Menüpunkt "Termine".

 

Bei Anmeldung von 4 verbindlichen Teilnehmer.innen kann ebenso ein Kurs starten.

Der Kurs hat mich in einer gesundheitlich sehr harten Phase meines Lebens außerordentlich unterstützt. Ich konnte die Herausforderungen gefasster bewältigen und dafür bin ich absolut dankbar! Der Austausch in der Kleingruppe war bereichernd und inspirierend. Lucia konnte uns wertvollen Input geben, geduldig unsere Fragen beantworten und Teilnehmermeinungen integrieren. Das hat einfach auch großen Spaß gemacht! 

Der Kurs hat mich klarer zu meinen eigenen Bedürfnissen geführt. Was will eigentlich ich, was brauche ich und was will bzw. brauche ich nicht? Wo stehe ich? Wie verbunden bin ich gerade wirklich mit mir bzw. was führt mich tiefer in die Verbindung mit mir selbst? Was tut mir gut und was tut mir nicht gut? Was ist meine Wahrheit und wo lasse ich mir die Wahheit von anderen überhelfen? Wann übertritt jemand meine Ich-Grenze und wie kann ich für mich sorgen? Ich spüre klarer, wann ich ein Nein habe und kann mir das selbst besser erlauben. Das erleichtert mein Dasein unglaublich. Ich erlebe mich stabiler mit mir selbst verbunden, besser abgegrenzt und damit auch klarer in meinen Kontakten. Ich achte deutlich mehr auf meinen digitalen Detox und das tut mir richtig gut! Mein Bewusstsein für die Grenzen anderer Menschen hat sich verfeinert. Ich bin aufmerksamer geworden. Ich frage mehr als dass ich Behauptungen für andere aufstelle. Dieser Prozess ist natürlich nicht abgeschlossen und ich möchte da dran bleiben.

Ich bin sehr froh, dass ich mich für diesen Kurs entschieden habe und kann ihn wärmsten empfehlen. Sofern jemand wirklich etwas verändern möchte und wöchentliche Lernzeit sowie tägliche Übungszeit investieren mag, lohnt sich das unbedingt!

Vielen lieben Dank liebe Lucia!

T.P. Leipzig

Dank dem Training bei Lucia bin ich weniger verletzlich und interpretiere weniger in das Verhalten anderer. Mein Selbstbewusstsein ist gestiegen und ich versuche nicht mehr anderen alles recht zu machen sondern es für mich selbst gut zu machen. Die Akzeptanz für meine Abgrenzung ist auf anderer Seite deutlich  gewachsen. Ich unternehme auch keine Versuche mehr nach Anerkennung bei bestimmten Personen. Ich bin da viel freier geworden.

B.K. München

Lucia warb mich dann außerdem für das Projekt: Ich -Grenze in kleiner Gruppe.

Ich hätte mir ja gern das Geld gespart.

Doch bei einer vierwöchigen Reha merkte ich, wieder hänge ich fest, wieder nervt die Arbeit in Kopf und Körper und das, wo ich mich wirklich gerade regenieren soll.

Die Klein-Gruppen-Arbeit wurde sehr angenehm, die tägliche Aufgabe mit der CD zu arbeiten, erschloss sich allmählich und wurde über die Zeit zu einem wunderbaren Ritual, sich mit sich selber zu beschäftigen.

Gedanken, Momente, die plötzlich einschießen, hielt ich auch mit Bildern fest, es entspann sich ein breiter Fächer mit Gedanken und Querverbindungen durch mein Leben.

Ich merkte, dass die CD-Worte mir halfen, sie geben Sicherheit für den Alltag. Das liegt auch an Lucias angenehmen Stimme und dem Klang, dass ich abends zur Ruhe kommen konnte, es ist wohltuend.

Lucia spricht immer vom Garten, jetzt beim Schreiben merke ich, mir ist die „Ich- Grenze“

auch als Begriff wichtig. Es ist die Grenze zum Schutzraum, Rückzugsort und sehr bedeutsam. Garten habe ich auch zum Pflanzen und Erholen. Vielleicht ist die Kindererfahrung immer in Gruppen zu sein, da auch sehr ausschlaggebend gewesen, denn da baute ich keine Ich-Grenze auf, das Leben war damals viel zu spannend.

T.E. Leipzig

Ich habe durch den Kurs endlich den Zugang zu Meditationen geschafft. Die Audioübungen haben mir geholfen endlich einen Platz in mir zu finden. Ich bin langsamer geworden und drücke mich glas klar aus - so, dass keine Zweifel mehr da sind, auch bei meinem Gegenüber nicht mehr. Ich brauche auch nichts mehr zu wiederholen. Ich empfinde eine andere Autorität dahinter, die mich selbst verblüfft! Klarheit bekommen, das ist genial. Mein Selbstbewusstsein ist durch diese Erfahrungen stark gestiegen.                                                                                                           

A.S. Leipzig

Design ohne Titel(90).png

Du lernen möchtest zu dir zu stehen. Mit allen Facetten und Gefühlen die zu dir gehören.

Sinn&Sein Grenzeinführung Geburtstag.jpg