Design ohne Titel(2).png

DAS ERLEBEN IM ZUSTAND WILLENTLICH HERBEIGEFÜHRTER TRANCE KANN EIN WEG HEILSAMER ERKENNTNIS SEIN, KANN ZUGÄNGE ZUM POTENTIAL DER EIGENEN KREATIVITÄT ÖFFNEN UND DIE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE ANREGEN.

herzlich willkommen(35).png

Trance ist einer der 3 Bewusstseins-

zustände den unser Körper/Psyche/

Seele System tatsächlich braucht um

zu regenerieren und entspannen zu

können. Dabei sind wir bei klarem Bewusstsein und können jeder Zeit aus der Trance aussteigen. Wir können sprechen und sind orientiert. Wir erleben vieles sehr viel intensiver und erhalten wertvolle Impulse für unser Leben. Die Trance an sich ist ein kreativer Prozess und wissenschaftlich eingehend erforscht! Unsere Selbstheilungskräfte werden durch bewusst herbei geführte Trancezustände aktiviert.
 

ERFAHRUNGSGRUPPE für meine Ausbildung "Tanz der Schamanin" bei Gudrun Fischer und Christiane Tutschner


Rituelle Trancehaltungen sind in Verbindung mit Klang und Rhythmus (Trommel oder Rassel) Toröffner zu vielfältigen Bewusstseinswelten. Dr. Felicitas Goodman, Anthropologin aus Ungarn, hat diese über dreißig Jahren lang erforscht.

TRANCEREISEN

  •  zu den Themen Heilung, Wahrsagung, Initiation, Tod und Wiedergeburt, Metamorphose, Seelenreise, Reisen ins Totenreich, in vergangene Kulturen.

 

RESSOURCENORIENTIERTES ARBEITEN

  • Reisen in andere Wirklichkeiten, um unseren Krafttieren und anderen hilfreichen Wesen zu begegnen

  • Reisen in eine andere, heilige Wirklichkeit, um längst versiegte Schöpfungskraft neu zu erwecken und an der Heilung der Erde mitzuwirken.

HEILUNG VON TRAUMATA

  • Schamanische Reisen in vergangene, unter Umständen traumatische Lebensalter- und situationen.

  • Klärung und Heilung familiärer Vermächtnisse, Kontakte zu unseren AhnInnen.

  • Arbeit mit dem inneren Kind, um Blockierungen aufzulösen und behinderncde Glaubenssätze und Verhaltensmuster zu verändern.

Einmal im Monat (Ab 4. Februar 2022 jeden 1. Freitag im Monat) treffen wir uns um innerhalb eines schamanistischen Rituals eine Rituelle Trancehaltung durch zu führen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, Verantwortung für sich selbst zu tragen und Lust, sich auf intensive Prozesse einzulassen.

Augleich: nach eigenem Ermessen.